Das neue Gebäude des Flughafens von Teneriffa bekommt ein Kalzip Stehfalzdach

Das neue Verbindungsgebäude des Flughafens Teneriffa Süd wird den Flughafen um 50 Prozent vergrößern

Im Jahr 2018 beschloss die Regierung von Teneriffa, den Flughafen mit einem neuen Verbindungsgebäude für 53,9 Millionen Euro zu erweitern. Mit dem Entwurf des Gebäudes wurde das Architekturbüro Casadevall & Sayeras Arquitectes beauftragt. Das neue Gebäude wird vorrangig die Sicherheitskontrolle unterbringen und eine Verbindung von den Gates zu den Boarding-Lounges und den Terminals schaffen.

Kalzip ist der Spezialist für Flughafendächer

In der Vergangenheit haben sich Architekten bereits in der Planungsphase von Flughafendächern immer wieder auf die Kooperation mit Kalzip verlassen. Je früher Kalzip in ein Projekt involviert wird, umso gewinnbringender kann das jahrzehntelange Know-how von Kalzip eingebracht werden. Das war der Schlüssel zum Erfolg, als es um die Ausschreibung für den Flughafen Teneriffa ging.

Das Hauptelement des Projekts stellt das geschwungene Dach dar, welches auf dem Aluminium-Stehfalzsystem von Kalzip basiert. Es besteht aus gebogenen Gitterträgern und einer leichten Deckplatte und wird durch die reflexionsreduzierende metallische Patina-Oberfläche des Daches ergänzt. Der Aufbau besteht aus einer doppelten Lage Steinwolldämmung und Kalzip E-Klipps, um die thermischen und akustischen Anforderungen gemäß der Projektspezifikation sicherzustellen.

Insgesamt wurden über 11.750 m² Kalzip 65/333 Profiltafeln in der Oberfläche Kalzip AluPlusPatina Natur walzblank auf dem neuen Verbindungsgebäude verlegt.

Sonderanfertigung für das Verbindungsgebäude

„Uns ist kein anderes Passagierterminal bekannt, in dem ein neues Gebäude im Wesentlichen zur Aufnahme der Sicherheitskontrollen konzipiert wurde. Wir sprechen hier von ungefähren Abmessungen von 150 Metern Länge und 95 Metern Breite. Unser Vorschlag zielt darauf ab, durch ein leichtes Design den gesamten neuen Raum zu überdecken. Dies erreichen wir durch ein Bogensegment mit einem Radius von 150 Metern. Mit dieser Gestaltungsstrategie wird die Fassadenfläche minimiert, die wir als komplett verglast vorgesehen haben. So ist es möglich, von den neuen Abfluglounges und den angrenzenden Verkehrsflächen aus weiterhin das herrliche maritime Ambiente zu genießen.“, sagte Dolors Sayeras, einer der leitenden Architekten des Projekts.

Lineare, querverlaufende Dachfenster betonen den geschwungenen Charakter des Daches, wodurch ein lichtdurchlässiger Innenraum entsteht, der das Licht durch eine teiltransparente weiße Zwischendecke gleichmäßig verteilt und die Passagiere bei ihrem Transit begleitet.

 

3D-Darstellung des geplanten Verbindungsgebäudes.© Casadevall & Sayeras Arquitectes.

 

Foto aus der Bauphase – Die Kalzip Bahnen wurden bereits verlegt.

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, FDT Flachdach Technologie GmbH, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Die neuen Werkshallen der TRUMPF GmbH & Co. KG erhalten ein Kalzip AluPlusSolar Dach

Integrierte Solartechnik für nachhaltige Energiegewinnung auf dem Dach

Für Kalzip ist die TRUMPF GmbH & Co. KG aus Ditzingen kein unbekanntes Unternehmen. In der Vergangenheit war Kalzip bei den ein oder anderen Neubauprojekten bereits involviert. Viele dieser Projekte wurden von dem Architekturbüro Barkow Leibinger aus Berlin geplant. So auch das aktuelle Projekt der neuen Werkshallen am Hauptstandort in Ditzingen.

Etwa 23 Meter lang sind die Kalzip AluPlusSolar Profiltafeln, die die letzten Tage auf Überlängentransporter verladen und mit einer Polizeieskorte nach Ditzingen gefahren wurden. Diese Telesattelzüge sind zwar für die Kalzip GmbH nichts Neues, aber AluPlusSolar Profiltafeln in dieser Länge wurden noch nie vom Werk in Koblenz in Welt geschickt.

Die solare Dachfläche hat eine Leistung von 1.138,5 kWp

AluPlusSolar ist ein leichtes, vielseitiges und hoch energieeffizientes integriertes Photovoltaik-Dachsystem, das in Zusammenarbeit mit DAS Energy entwickelt wurde. DAS Energy ist Hersteller der Solarpaneele mit unten liegenden Anschlüssen, die auf spezielle Kalzip Profiltafeln aufgeklebt werden. Die komplette Solarfläche besteht aus 9.900 Modulen, insgesamt erreichen diese eine Leistung von 1.138,5 kWp und sorgen somit für eine nachhaltige und ökologische Energie Gewinnung.

Dezente Solararchitektur dank Dachintegrierter Solarlösung

Für das Projekt der neuen Werkshallen in Ditzingen ist nicht nur auf Grund der großen Solarfläche ein besonderes Projekt für die Kalzip GmbH. Die Besonderheit liegt auch an dem Einsatz des neuen Kalzip 50/444 Profils. Das Profil besitzt einen flachen Boden, auf den das Solarmodul deutlich effizienter platziert werden kann als auf die bisher eingesetzten Kalzip AF 537 Profile. Somit ist diese dachintegrierte Solarlösung nicht nur effektiver, sondern auch ästhetischer. Insgesamt werden rund 15.133 m² solare Dachfläche verlegt.

Haller Industriebau hat schon viele Kalzip Dächer verlegt

Die Dachflächen der Werkshallen werden alle von dem langjährigen Kalzip Partner Haller Industriebau GmbH aus Villingen-Schwenningen verlegt. Haller Industriebau verfügt über ein hohes Knowhow bei der Verlegung von Kalzip Profiltafeln. In der langen gemeinsamen Historie wurden schon einige Projekte zusammen umgesetzt.

 

Planzeichnung der drei neuen Werkhallen mit einer Gesamtdachfläche von 15.133 m²

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, FDT Flachdach Technologie GmbH, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Optimaler Schallschutz der Veranstaltungshalle in Aberdeen durch ein schallhemmendes Dachsystem von Kalzip®

Der neue Veranstaltungskomplex in Aberdeen, UK stellte hohe akustische Anforderungen

Der Veranstaltungskomplex in Aberdeen (TECA), in dem normalerweise internationale Konferenzen, Ausstellungen und Live-Auftritte stattfinden, wurde im Jahr 2019 eröffnet. Die Ausstattung sowie das beeindruckende Erscheinungsbild des Bauwerks, welches zum Teil auf die Dachkonstruktion mit Kalzip® Strangfalzprofilen zurückzuführen ist, erhielten großen Zuspruch. Kalzip® beteiligte sich an der Entwicklung des hoch spezialisierten Bauwerks, das die Lärmbelästigung durch die Eventhalle drastisch reduziert

Das TECA ist für eine Kapazität von 15.000 Personen ausgelegt

Der Stadtrat von Aberdeen begrüßt die neue Einrichtung, die die Wirtschaft des Landes um 63 Millionen Pfund pro Jahr ankurbeln soll. Das Hauptgebäude, dessen Baubudget 333 Millionen Pfund betrug, wurde bereits von Bands und für Geschäftskonferenzen, wie die Offshore Europe Expo im Jahr 2019, genutzt.

Das gigantische Bauwerk, das ein Schlüsselelement in der langfristigen Strategie der Stadtverwaltung darstellt, wurde von dem renommierten Architekturbüro Keppie Architects entworfen und von Robertson Construction gebaut. Neben der Vorbeugung von Lärmbeeinträchtigung durch Musikveranstaltungen hat die Nähe zum Flughafen Aberdeen mit seinen zahlreichen Flügen die Anforderungen an die Akustik der 15.000 Zuschauer fassenden Arena weiter erhöht und zur Einbindung der in Edinburgh ansässigen Spezialberatung Sandy Brown geführt.

Während der Entwurfsphase wies die Spezialberatung Sandy Brown auf den Bedarf an großen schallabsorbierenden Bereichen hin, um den Nachhall in der Arena und den Konferenzsälen zu begrenzen. Dafür führten sie Computermodellierungen für verschiedene Designoptionen durch. Als Teil der Inbetriebnahme wurde ein großes Arena-Soundsystem verwendet, um einen verstärkten Musikpegel in der Arena und den Hauptkonferenzsälen zu simulieren. Somit wird gewährleistet, dass der Geräuschpegel in allen nahegelegenen Wohnhäusern die Kriterien erfüllt.

Kalzip AECC Aberdeen Exhibition & Conference Centre in Schottland Bild 2

Detailblick auf den Eingangsbereich. Die kantige Architektur prägt das gesamte Erscheinungsbild. – © Kalzip Ltd

Hervorragende Schallreduzierung war der Schlüssel für Kalzip

Kalzip® konnte dem Projektteam eine Fülle von technischen Daten und akustischen Analysen aus anderen Projekten mit hohen akustischen Anforderungen in Schottland und weltweit zur Verfügung stellen, darunter die SSE Hydro Arena in Glasgow. Dies ermöglichte es Kalzip, gemeinsam mit den Architekten und Akustikern den idealen Dachaufbau zu entwickeln, um die Lärmemissionen der Aufführungen zu dämpfen.

Um einen herausragenden Schalldämmwert von 55 dB zu erreichen, ist das Dach mit einem maßgeschneiderten Kalzip® System ausgestattet, das aus 14 separaten Komponenten besteht, darunter Platten aus Steinwolle zur Schalldämpfung. Das Produkt Kalzip 65/400 in einer Profildicke von 1 mm des weltbekannten Aluminium-Dachsystem Herstellers Kalzip mit einer vorbewitterten stucco dessinierten Oberfläche schließt das System ab. Die Produktion der Profile vor Ort direkt auf der Dachkonstruktion machte die Installation der über 100 Meter langen Profile erst möglich. Aufgrund des Werkstoffes Aluminium wurde die Witterungsbeständigkeit der Gebäudehülle gerade aufgrund der Meeresnähe deutlich verbessert.

Kalzip® gewährte eine Garantie von 25 Jahren auf das Kalzip System, wobei für die Kalzip-Profiltafeln eine Mindestlebensdauer von 40 Jahren zugesagt werden konnten. Insgesamt wurden 27.000 m² des Profils 65/400 für den Messekomplex geliefert. Der Erfolg führte zu weiteren Aufträgen mit
Robertson Construction, wie z. B. im Bertha Park in Perth, wo Kalzip® für die Verkleidung von Wänden und Dächern eingesetzt wurde.

 

Eindrucksvoll ist auch der Weg vom Parkplatz zum Gelände selbst.- © Kalzip Ltd

 

Das Kalzip Dachsystem sorgt für einer enorme Schallreduzierung des TECA Veranstaltungszentrum © Kalzip Ltd

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, FDT Flachdach Technologie GmbH, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Kalzip Vario LB ist „Bestes Produkt des Jahres“ 2021

Vario LB von Kalzip® als bestes Baumaterial des Jahres ausgezeichnet

Der Plus X Award ist der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Im Rahmen seiner Vergabe werden besonders innovative und qualitätsvolle Marken für ihre Produkte ausgezeichnet. Neben der viermaligen Auszeichnung als Innovation Ende 2020 wurde Kalzip Vario LB jetzt auch als „Bestes Produkt des Jahres“ ausgezeichnet.

Vario LB Sanierungssystem in vier Kategorien ausgezeichnet

Die Auszeichnungen des Plus X Award vergibt eine internationale, unabhängige Jury aus neutralen Experten unterschiedlichster Branchen, Fachjournalisten und anderen Fachleuten. Insgesamt können die jährlich etwa 700 teilnehmenden, internationalen Marken sich um eine Auszeichnung in 7 Kategorien bewerben. Das innovative Vario LB Dachsystem für die Sanierung von Flachdächern konnte die Jury dabei gleich in vier Kategorien überzeugen: in den Bereichen Innovation, High Quality, Handling sowie Funktionalität.

Die Unterkonstruktion des Kalzip Vario LB Systems ist der Schlüssel zur maßgenauen Sanierung. Mit ihr können verschiedene Dach-Geometrien umgesetzt werden. © Thorsten Scherz Fotografie 

2021 zum Baumaterial des Jahres gekürt

Mehr Auszeichnungen konnte kein anderes Bauprodukt beim Plus X Award gewinnen. Daher dürfen sich die Gewinner aus Koblenz nun über eine noch größere Ehre freuen: Das innovative Vario LB wurde in der Kategorie Baumaterial zum Produkt des Jahres 2021 gekürt. „Schon 2020 war die Nominierung zum Plus X Award für uns eine große Ehre. Umso mehr dann die Nachricht, dass wir mit unserem innovativen Vario LB Dachsanierungssystem in gleich vier Kategorien ausgezeichnet wurden. Und jetzt auch noch als bestes Produkt des Jahres. Das ist wirklich der Ritterschlag für unser Innovationsteam! Und es bestätigt für uns auch, dass wir mit diesem System für die Sanierung einfach auf dem richtigen Weg sind“, so Christoph Schmidt, Sales Director bei Kalzip®.

Warum ist das Vario LB Sanierungssystem führend?

Vario LB wurde für die nachhaltige Sanierung von Flachdächern entwickelt. Und dass dieses System so oft ausgezeichnet wurde, kommt nicht von ungefähr. Denn sanierungsbedürftige Flachdächer lassen sich mit Vario LB besonders schnell und wirtschaftlich in ein sicheres Gefälledach (als Kaltdachkonstruktion) verwandeln.
Für das System spricht außerdem, dass es sehr flexibel ist. Man kann es auf fast allen Untergründen anwenden. Denn die aus stranggepressten Aluminiumprofilen gefertigte Unterkonstruktion kann auf Dach-Tragschalen aus Stahlbeton und Gasbeton, Trapeztragschalen oder Holzkonstruktionen eingesetzt werden. Vario LB ist dabei nicht brennbar und es wird statisch als vollwertiges Dachstuhlsystem eingesetzt. Ein darüber hinaus entscheidender Faktor: die mit Vario LB mögliche Gewichtsreduktion. Denn wer bei der Sanierung auf dieses System setzt, kann in vielen Fällen Schüttungen aus Kies entfernen. So entsteht statische Reserven für Dachaufbauten – etwas für PV-Anlagen. Ebenso lässt sich Vario LB mit Flachdachdämmungen kombinieren. Das ist vor dem Hintergrund von steigenden Energiepreisen und der CO2-Steuer entscheidend und bietet einen Vorteil bei der energetischen Sanierung.

Hohe Steifigkeit, einfache Geometrie, schnelle Montage

Eine Auszeichnung in Innovation, High Quality, Bedienkomfort und Funktionalität … Vario LB rechtfertigt diese Ehre durch vielfältige Vorteile, die das System Anwendern bietet. Allen voran ist hier die extrem einfache und wenig aufwendige Montage durch abgestimmte Baukastenelemente zu nennen. Gleichzeitig überzeugt das System mit sehr hoher Steifigkeit und Stabilität. Sowie mit der Tatsache, dass sich die neue Dachgeometrie mit Vario LB ganz leicht bestimmen lässt. Grund dafür ist die flexibel und stufenlose Anpassung der Dachneigung (1,5° – 20°), unabhängig vom Altbestand. Feuerfestigkeit, Korrosionsresistenz und Haltbarkeiten über Jahrzehnte hinweg runden die erstklassige Qualität dieses Systems ab.

Durch die vorkonfektionierten Systembauteile kann der Dachstuhl in Rekordzeit montiert werden. © Thorsten Scherz Fotografie

 

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, FDT Flachdach Technologie GmbH, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Die 7 Stationen der Orange Line in Bangkok – Kalzip liefert Dachbahnen

Die 7 Stationen der Orange Line in Bangkok – Kalzip liefert Dachbahnen

Bangkoks Metronetz erhält eine neue Fahrtlinie.

Rendering der Oberirdischen Metrostation – © Wikipedia CC

Insgesamt soll die Orange Line 35,86 Km lang sein und 29 einzelne ober- und unterirdische Metrostationen haben. Die erste Bauphase ist 23 km lang und umfassen 17 der 29 Stationen. Etwa 14 km der Strecke werden unterirdisch mit eingleisigen Zwillingstunneln angelegt, rund 9 km als Hochbahn. Die Linie beginnt dann an der unterirdischen Station Taling Chan westlich des Stadtzentrums, unterquert den Fluss Chao Phraya in der Nähe der Somdet Phra Pin Klao Brücke und wird einen Anschluss an das Depot der MRTA erhalten, das sich am derzeitigen Bürogebäude der Behörde befindet. Weiter östlich wird an der Station Lam Sari die geplante Yellow Line gekreuzt. An der Station Khlong Ban Ma geht die Strecke in den Hochbahnabschnitt über und endet schließlich an der Station Suwinthawong.

Start der Kalzip-Verlegung im Januar

Für die Abschnitte der Hochbahntrasse wurde ein komplettes Überdachungskonzept geplant. Design Concept Co. Ltd plante für die 7 oberirdischen Stationen mit einer harten Bedachung, die nachhaltig und robust sein sollte. Schnell wurde klar, man setzt auf ein Kalzip-Dach. Im Januar wurden die ersten Dachbahnen für die erste der 7 Stationen geliefert.

Am Ende umfasst das ganze Projekt.460 m² mit allen 7 Stationen. Die Kalzip 65/400 in RAL 7004 PVDF werden von der SP Group verlegt.

 

Zeichnung der Draufsicht des Daches – Orange Line Bangkok

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, FDT GmbH & Co. KG, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Ivy Station – Culver Citys neues Zukunftsprojekt

Der Blickfang der neuen Ivy Station in LA/Kalifornien ist die rote Kalzip FC Fassade

Die neue Ivy Station befindet sich an der viel befahrenen Kreuzung von Venice-, Washington- und National Boulevard. Angrenzend an die Metro-Expo-Linie von Culver City soll dieses Gebiet zu einem Knotenpunkt für Einwohner und Besucher werden. Culver City ist eine eigenständige Stadt im County von Los Angeles.

Culver Citys neue Ivy Station bietet etwa 50.000 Quadratmeter gemischte Nutzfläche mit 200 Wohnungen, 148 Hotelzimmern in einem Boutique-Hotel, 20.000 Quadratmeter für Büros; auf weiteren 5.100 Quadratmetern sind Geschäfte und Restaurants angesiedelt.

Kalzip FC Fassade wurde sowohl für das Bürogebäude (entworfen von EYRC) als auch für das Wohngebäude (entworfen von KFA) verwendet. Der Lieferumfang bestand aus fünf verschiedenen FC-Panelgrößen in fünf verschiedenen Farben. Die dominierende Farbe ist das Rot des Bürogebäudes.

Insgesamt wurden mehr als 5.500 m² FC-Fassadenpanele installiert.

Verlegte Produkte:

Kalzip FC 30/300

  – FC 30/350

  – FC 30/400

  – FC 30/500 und 30/500 als Eckprofil

  – FC 30/… Sonderbreite

 

Das Bürogebäude der Ivy Station liegt direkt an der neuen U-Bahn-Linie von Los Angeles.

 

Die rote Fassade ist das Highlight des Gebäudes. Alle verschiedenen FC-Paneele sind hier zu sehen.

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, FDT GmbH & Co. KG, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Kalzip liefert Dachbahnen für das City of Dreams in Limassol, Zypern

Kalzip liefert Dachbahnen für das City of Dreams in Limassol, Zypern

Bis 2021 werden die Bauarbeiten am City of Dreams in Limassol noch andauern. Dann soll es stehen, Europas größtes und Zyperns einziges Casino-Resort.

Das Hotel selbst wird im Stil einer Pyramide mit 16 Stockwerken und 500 Zimmern gebaut. Mit luxuriösen Restaurants, Konferenzzentren,  Spa- und Healthclubs sollen jährlich 300.000 Touristen zusätzlich angelockt werden. Darüber hinaus soll das Resort zu einem Wahrzeichen für die Region Limassol werden.

Mit etwa 9.600 m² ist Kalzip an dem Neubau beteiligt. Das Hauptdach der „Pyramide“ sowie Teile des Vordachs werden mit Kalzip 65/400 0,9 mm Profiltafeln in Stucco-dessiniert ausgeführt.

Die Produktion der Dachbahnen findet direkt Vorort auf der Baustelle statt. Gebaut wird ab Oktober.

 

Ansicht des Gebäudekomplexes von hinten. Das geplante Kalzip-Dach erkennt man gut auf der linken Seite

 

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, Flachdach- Technologie GmbH & Co. KG, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Kalzip verkleidet die Grundschule Altzaga in Erandio, Spanien

Kalzip verkleidet die Grundschule Altzaga in Erandio, Spanien

Die Grundschule Altzaga besticht durch den Mix von klassischen und modernen Baumaterialien

Die Erweiterung der Ikastola (Grundschule) Altzaga wurde von dem Architekturbüro AZAB geplant und ersetzt die aktuelle Turnhalle. Obwohl der allgemeine Umriss des Gebäudes beibehalten wurde, wirkt die Architektur des Gebäudes konträr zu den bestehenden Gebäuden. Letzendlich wurde die allgemeine Struktur und die Klarheit der Gänge sowohl im Erdgeschoss als auch im ersten Stock bewahrt.

Um den geltenden Vorschriften zu entsprechen, wurde der innere Treppenhauskern verlagert und ein Aufzug und Notausgänge in die Stirnwände integriert. Die Umrisse des ehemaligen Gebäudes von 1988 sollten in der Erweiterung widergespiegelt und mit modernen und neuen Elementen kombiniert werden.

Der Mix aus klassischen Gebäudematerialien wie dem roten Backstein, dem Dach aus roten Dachziegeln und der Kombination von Kalzip Stehfalzfassade in den RAL-Tönen 9006; 9007 und 7016 kommt einem zunächst ungewöhnlich vor, wird bei näherem Hinsehen aber immer faszinierender

Insgesamt wurden ca. 2000 m² Kalzip 65/400 teils perforiert  mit RV 3/5 an Dach und Fassade verlegt.

Die Ikastola Altzaga in Ernadio zeigt, wie gut sich traditionelle Baumaterialien mit modernen kombinieren lassen.

 

Bauherr:

Stadt Erandio

Architekt:

AZAB Principal Architect

Verleger:

Cubiertas y Aislamientos Riojanos, S.L.

Produkte:

Kalzip 65/400 RAL 9006, 9007, 7016 Polyester, perforiert Rv 3/5

 

Sowohl bei dem Dach als auch bei der Fassade wurden drei RAL-Töne verwendet. Im vorderen Teil wurden auch perforierte Kalzip-Profiltafel verlegt.

 

Hier wird die Kombination der einzelnen Baumaterialien ersichtlich. Der Mix aus klassisch und modern harmoniert miteinander.

 

Pressetext als .PDF zum herunterladen

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, Flachdach- Technologie GmbH & Co. KG, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com

Kalzip Baustellenproduktion in Kasachstan

Kalzip Baustellenproduktion in Kasachstan.

Die weltweiten Lockdown-Auswirkungen treffen global agierende Unternehmen weiterhin und stellen sie täglich vor die Aufgabe, lieferfähig zu bleiben und vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen.

Normalerweise sind wir durch unsere mobilen Rollformer in der Lage an nahezu jedem Ort der Welt Kalzip Profiltafeln zu produzieren. Die Ein- und Ausreise Beschränkungen in Länder außerhalb der Europäischen Union und die damit verbundenen Quarantäneauflagen erschweren eine reibungslose Produktion vor Ort.

Auf der Baustelle des neuen Stadions in Turkestan (Kasachstan) wurde seit Wochen auf die Produktion der Kalzip Profiltafeln gewartet. Mit der Hilfe des OAOEV – Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e. V. erhielt unser Kollege kurzfristig das benötigte Arbeitsvisum und konnte vor Ort mit der Baustellenproduktion beginnen. Auch wenn es innerhalb Deutschlands vermehrt Lockerungen gibt, sind Baustellenproduktionen außerhalb der Europäischen Union eine schwer umzusetzen Aufgabe. Wir sind froh, dass die komplette Produktion reibungslos und ohne Zwischenfall verlief und unser Kollege gesund zurück nach Koblenz kam.

 

Der Bau des Stadions ist schon weit fortgeschritten, derzeit werden noch letzte Arbeiten durchgeführt

So soll das fertige Stadion aussehen. Um das Stadion wird ein großer Park mit Brunnen angelegt.

 

Projektdaten des Stadions Turkestan:

Vorhaben: Neubau

Architekt: TOO DEN-KO

Bauherr: BI GROUP

ANWENDUNG: Dachsystem
GEBÄUDETYP: Stadion
PROFILTYP: Kalzip  65
PROFILFORM: konisch
OBERFLÄCHE: Polyester
FARBE: RAL 1018 – 3730 m²

RAL 9003 – 7890 m²,

Länge der Kalzip Tafeln zwischen 9 und 30 Metern.

VERLEGER: TOO Astera Build Company
STANDORT: Turkestan
LAND: Kasachstan

 

Über Kalzip
Kalzip vertreibt und produziert Dach- Fassadenprofile aus Aluminium für die Bereiche Industriebau, Freizeitanlagen/Sportstätten, Transportwesen und Wohnungsbau. Weltweit beschäftigt die Kalzip Gruppe 160 Mitarbeiter und ist auf nahezu allen Regionen der Erde vertreten. Seit Oktober 2018 ist Kalzip ein Unternehmen der Donges Group. Die Donges Group ist führender Anbieter für Brücken- und Stahlbau sowie Dach- und Fassadensysteme in Europa. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Marken Donges SteelTec GmbH, Flachdach- Technologie GmbH & Co. KG, Kalzip GmbH, Nordec OY und Norsilk SAS und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter in 14 Ländern.

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
D-56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 217
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.gouder-de-beauregard@kalzip.com