KALZIP – „Schule Nuuk“

Ein modernes Wahrzeichen in der Arktis.

Grönlands Hauptstadt Nuuk ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes.
Mit nur 17.000 Einwohnern ist sie eine ziemlich kleine Hauptstadt, aber dennoch entwickelt sie sich rasant in Richtung einer internationalen Großstadt. Die Stadt liegt an der Südwestküste des Landes, vor dem spektakulären Panorama des Sermitsiaq, ein 1250m hoher Berg, in dessen Verlauf drei Gipfelpunkte hervorragen. Diese drei Gipfelpunkte haben bei der Planung des neuen Schul-und Bildungszentrums eine wichtige Rolle gespielt, denn sie waren die Grundlage des architektonischen Entwurfs dieses außergewöhnlichen Projektes.

Wie bei allen Konstruktionsprojekten von Kalzip geht es nicht nur um langfristige Nachhaltigkeit und wirtschaftliche Effizienz, sondern auch darum, modernes Design mit vorhandenen Stadt- und Gebäudestrukturen zu kombinieren und in die Landschaft der Umgebung einzubinden.

 

Topografische Architektur bei -25°C

Die Klimabedingungen Grönlands vereinen so gut wie alle Herausforderungen, die man sich bei der Planung und Konstruktion eines Bildungskomplexes dieser Größe vorstellen kann. Gut, dass mit dem Kopenhagener Architekturbüro KHR ein Partner gefunden wurde, der sich bestens mit den besonderen Entwurfsspielregeln in diesen arktischen Gefilden auskennt. Nicht nur plötzlich auftretende, hohe Schneemengen, sondern auch Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt und extreme Windgeschwindigkeiten mussten in die Planung mit einbezogen werden.

Ein wichtiger Bestandteil der arktischen Architektur ist das Dach. Die ungewöhnliche, skulpturale Geometrie der Dachform bewirkt, dass das Gebäude einerseits eine Symbiose mit der Umgebung bildet und andererseits, dass der Schnee nicht auf den schrägen Oberlichtern liegen bleibt. So kann das wenige Tageslicht maximal effizient genutzt werden, ohne zu blenden, unabhängig vom Sonnenstand.

Die verwendeten Aluminiumprofiltafeln von Kalzip übertreffen nicht nur die Anforderungen an Stabilität, Witterungsbeständigkeit und Dämmverhalten, die montagefreundliche Leichtbauweise überbrückt auch große Spannweiten und ist für daher für einen Einsatz in unter diesen klimatischen Voraussetzungen bestens geeignet. Vor Ort wurden Stehfalzelemente aus Aluminium produziert, die eine durchdringungsfreie Dachhaut ermöglichen, somit Schwachstellen durch Befestiger ausschließen und zu jeder Jahreszeit einen optimalen Dämmwert garantieren. Das industriell vorgefertigte Aluminiumdachsystem konnte mit kurzen Bauzeiten überzeugen, so dass der kurze arktische Sommer effizient genutzt werden konnte und die ersten Dächer des Gebäudeensembles schnell montiert waren.

 

Bildung, Kultur, Sport und Gemeinschaft – Ein Konzept unter mehreren Dächern.

Insgesamt umfasst dieses Projekt sechs ein- bis vierstöckige Gebäude, die auf dem langgezogenen Baugrundstück versetzt positioniert sind. An allen Seiten der Gebäude befinden sich zusätzliche Ein- und Ausgänge für den Fall, dass extreme Windgeschwindigkeiten das Öffnen der Türen verhindern. Die quadratischen und rechteckigen Bauteile ließen viele zusätzliche Nutz- und Freiflächen um das Ensemble herum entstehen, die für Sonne, Spiel, Schutz und Aufenthalt von allen Generationen genutzt werden können.

Die Durchgänge zwischen den Gebäuden verbinden die separaten Schul- und Kitagebäude untereinander und mit der Kantine. Gerade in den kalten Monaten von großer Bedeutung, denn der großzügige Gastro- und Kantinenbereich kann modular erweitert oder verkleinert werden, damit er auch von Vereinen und für öffentliche Veranstaltungen außerhalb des schulischen Betriebs genutzt werden kann. Die Architektur in Kombination mit dem verwendeten Material und dem Know-How von Kalzip machen die Atuarfik Nasasuaq – Schule zu einem modernen, zeitlosen und nachhaltigen Wahrzeichen der Stadt, das nicht nur Raum für Bildung, sondern auch Raum für Menschen bietet und die Verbundenheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung in den Vordergrund rückt.

 

Mit Bedacht bedacht. KALZIP.

 

Kontakt

Kalzip GmbH
Yannick de Beauregard
Kalzip Marketing
August-Horch-Str. 20 – 22
56070 Koblenz

Phone: +49 261 9834 0
Fax: +49 261 9834 100

E-Mail: yannick.de-beauregard@kalzip.com